Folge mir über blog lovin’

Montag, 30. April 2012

Mein Neuer

Das Wochenende war kaiserlich. Sonne, Süßes, Feiern und Acapulco-Krönung. Der sommerliche Sessel stand schon sehr lange auf meiner Liste. Ein anderes Sitzutensil musste weichen, denn A beansprucht mehr Platz als ich dachte. Immer, wenn ich jetzt das Wohnzimmer betrete, schleicht sich ein Lächeln in mein Gesicht. Wünsche, die sich erfüllen, sind was Feines.


Extra für mich kreiert: dieses sagenhafte, wunderbar leckere süße Gedicht
mit dem noch tolleren Namen St. Honoré-Torte

Samstag, 28. April 2012

Blick zurück

Bruchstücke (m)einer Woche.

Gesehen Deutscher Filmpreis 
Gehört Madonna Miles away 
Gelesen Zeit Magazin
Getan viele Spargel geschält

Gegessen Erdbeeren 
Getrunken Kir Royal
Gefreut auf mein Geschenk
Geärgert über einen doofen Anruf
Gelacht über Schülerwitze
Geplant Feiern. Morgen.
Gewünscht eine Heinzelmännchen, das mir im Haushalt zur Hand geht
Gekauft ein Plaid
Geklickt Urbanara

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende!



Freitag, 27. April 2012

Frage-Foto-Freitag No. 6

Immer wieder freitags... Tag der Fragen-Foto-Aktion von Steffi und Okka!
(Wer mitmachen möchte, findet bei Steffi Mr. Linky, der alle Beiträge sammelt.)


Dein Urlaub dieses Jahr?
Mindestens 2 mal Berge.

Dein Parfum?
Süßlich.

Was tut dir gerade gut?
Nette Mails.

Deine Farbe?
Blu.

Die schlimmste Fernsehsendung,
die du gern guckst?

GNTM

Mittwoch, 25. April 2012

Ein Leben für den guten Geschmack

Schon seit einiger Zeit ist der Kräutergarten auf dem Balkönchen bereit zum Einsatz für die Sommersaison. Und so wie es aussieht, steht einem Lafer-esken Grill-Kräuter-Wochenende nun nichts mehr im Weg – 30 °C sind vorhergesagt!! Da kommt das eben eingetroffene Geschirrtuch gerade recht. Jetzt kann nichts mehr schief gehen...  (Ich tat mich schwer mich zwischen Kräuter-, Erdbeer- und Chilischälchen-Motiv zu entscheiden. Hätte ich um die gute Qualität gewusst, ich hätte alle drei bestellt... Nur zu empfehlen!) 

Hatte jemand schon mal Olivenkraut im Einsatz? (Die dünnen Blättchen links)
Ein Neukauf vom Markt, keine Ahnung, wie und ob und was man damit so würzt?




Montag, 23. April 2012

Produkttest Teil 1

Wenn man einen Blog schreibt, passieren spannende Dinge. Man wird angefragt, ob man Interesse an Gast-Beiträgen hat oder einem Interview, man „trifft“ Leute wieder, die man Jahre nicht gesehen hat... und es kommen Werbeanfragen dieser oder ähnlicher Art: „Hast du Lust auf ein Produkttesting? Ich denke, Dein Blog würde gut zu unseren Produkten passen!“ Meist antworte ich auf solche Mails nicht. Diesmal schon. Dafür habe ich mich entschieden, weil mir einige Produkte der Firma wirklich gefallen –  ich habe erstaunlich viel gefunden, was ich mir sofort nachhause bestellen könnte.

Ich werde die Firma Fashion for Home, bzw. ein Produkt dieser Firma testen. Da es immer wieder schwarze Schafe unter Möbelanbietern im Netz gibt, ist vielleicht auch für den ein oder anderen Leser ein solcher Test hilfreich und interessant. Bei meinem Produkttest werde ich ein ehrliches Urteil abgeben und keine reine Lobhudelei (das erste, was mir z.B. bei dieser Firma negativ aufgefallen ist, sind die teils sehr langen Lieferzeiten – ich bin gespannt, ob das Produkt diese Geduldsprobe wettmacht). Bis ich also das Produkt meiner Wahl testen kann, streicht noch ein bisschen Zeit ins Land. Deshalb heute vorab was zum Gucken – eine Auswahl meiner Lieblingssachen von Fashion for Home. Teil 2 (Fotos und Erfahrungsbericht) folgt, wenn das Test-Produkt bei mir eingetroffen ist...

Gesponsterte Posts kennzeichne ich mit einem Button, damit sofort erkennbar ist, dass es sich um Werbung handelt. Wer keine Werbung mag, klickt einfach weiter.

Was denkt ihr, was ich testen werde (es ist nicht auf dem Bild zu sehen)? Wer es errät (Überbegriff reicht), erhält philuko-Post!

1 Pendelleuchte Dome
2 Gartenstuhlset Velia
3 Kommode Shipwood II
4 Kissen Mr. Frank Fox
5 Stehleuchte Arcata Home
6 Drei-Sitzer-Sofa Easy
7 Gummivase
8 Kamin Fujiyama
9 Strickkorb Rustic Rope
10 Couchtisch Luke
11 Kommode MiPuro II
12 Gartenstuhlset Maylin
13 Schreibtisch Klemmbrett







Samstag, 21. April 2012

Blick zurück

Bruchstücke (m)einer Woche.

Gesehen Lippels Traum 
Gehört Ellie Goulding Lights
Gelesen das neue Magazin Season angetestet
Getan Kunst (Angela Dalinger) aufgehängt

Gegessen 3-Gang-Kommunions-Festmahl 
Getrunken Ginger Ale
Gefreut über eine Kooperation (mehr kann ich noch nicht verraten, aber bald) 
Geärgert über eine fehlerhafte Lieferung
Gelacht über die Schuhe, die vor unserem Haus an der Laternenschnur baumeln (wie sind die bloß da hoch gekommen???)
Geplant ein Treffen mit meinen Freundinnen A und B
Gewünscht nichts nichts
Gekauft Geburtstagskost und (fast) alles passte in meine neue Goldie
Geklickt American Apparel

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende!



Freitag, 20. April 2012

Frage-Foto-Freitag No. 5

Immer wieder freitags... Tag der Fragen-Foto-Aktion von Steffi und Okka!
(Wer mitmachen möchte, findet bei Steffi Mr. Linky, der alle Beiträge sammelt.)


Deine Kochbuchreihe?
Mein liebstes ist das mit der Nonna. Da stehen so schöne Geschichten drin. 

Dein Kalender?
Den bekommen wir traditionell jedes Weihnachten. Immer den gleichen. Hängt im Flur.

Es ist ungesund,... aber?
Radeln ohne Helm. Ich hab keinen.

Was wolltest du eigentlich mal werden?
Ich kann mich nicht erinnern, dass ich je etwas anderes werden wollte als etwas, 
das mit Malen oder Gestalten zu tun hat. Das habe ich schon immer geliebt.
Die Zeichnung stammt von 1979. 
Meine Tante hat sie mir überreicht, als ich selbst Mutter wurde.
Die einzige überlebende Kinderzeichnung von mir.

Was machst du heute noch?
Feiern. 8 Jahre.













Donnerstag, 19. April 2012

Nutella für die Wand

Immer unterwegs in Sachen Kunst... Das könnte auf meiner Visitenkarte stehen, wenn ich denn eine hätte. Jedenfalls – ich halte meine Augen stets offen nach Werken, die unserem Zuhause Charakter verleihen, gerne auch mit Augenzwinkern. Meine Neuentdeckung ist Angela Dalinger. Die Illustratorin, *1984, die eigentlich Sandra Angela Wichmann heißt, lebt in Hamburg und verkauft ihre feinen Werke auf DaWanda. Ganz zufällig habe ich sie in den Lieblingsshops einer meiner Kundinnen entdeckt und war sofort im Bann. Ich mag die naive Anmutung der Bilder und die teils skurrilen Inhalte sehr gerne. Deshalb habe ich mehrfach zugegriffen: Ein Original für die Küche (Nutella), ein Print fürs Wohnzimmer (Das Unbehagen) und zwei kleine Köpfchen für irgendwo, mal hier mal da.

Mittwoch, 18. April 2012

Fehler

Ich weiß schon nicht mehr, auf welchem Blog ich dieses Magazin gesehen habe. Ich surfe des Abends öfter mal im Netz umher und verliere den Faden... Jedenfalls: Ich wusste nur, dieses Heft will ich haben und nahm Kontakt mit der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle auf. Von dort stammt das Magazin namens „Some“ und ich bestellte die aktuelle Ausgabe „Error“. Ausschlaggebend war für mich das Titelbild. Dass das bunte Teppichgesicht mit einem Workshop der geschätzten Sarah Illenberger zu tun hat, war ein willkommener Zufall. Das Magazin ist wunderbar gestaltet, gedruckt auf schönem Papier, zweisprachiger Inhalt (Deutsch / Englisch) und enthält nette Fotos. Ich habe es verschlungen. Ein paar Einblicke anbei (hier gibt’s noch mehr zu sehen – und zu hören und schmunzeln). Vielleicht ja auch was für euch?








Dienstag, 17. April 2012

Zu Gast bei... elbmari

elbmari lebt, wie der Name vermuten lässt, im wundervollen Hamburg. Ihre Wohnung ist mir auf SoLebIch.de aufgefallen – und im gleichnamigen Buch finden sich auch einige elbarmi-Bilder. Auf den Tag genau seit einem Jahr schreibt elbmari ihren eigenen Blog, auf dem sie wunderschöne, kurzweilige Einblicke in ihr Leben zeigt – außerdem süße Köstlichkeiten aus dem Land des goldenen Kochlöffels. Also unbedingt vorbeischauen (es gibt aktuell was zu gewinnen!)! Aber jetzt erst mal das Interview.. Bühne frei für elbarmi.

















































Dein Lieblingsort?
Am meisten halten wir uns in der Küche auf und seit wir sie im letzten Jahr renoviert haben auch richtig gerne.Unser Küchentisch ist das meist genutzte Möbelstück in unserer ganzen Wohnung. Neben den Mahlzeiten werden dort Hausaufgaben gemacht, Kaffeepausen mit Freundinnen abgehalten und gebastelt, gebacken, gekocht... Außerdem sitze ich sehr gerne auf unserem kleinen Sofa im Wintergarten, was allerdings nicht so oft vorkommt. Dafür genieße ich es dann umso mehr.

Deine Lieblingsfarbe?
Rot – ich trag es gerne an den Füßen und auf den Lippen. Auch in unserer Wohnung finden sich einige rote Details, aber immer nur dezent, niemals dominant.

Dein Lieblingsmaterial?
Holz... ich liebe unseren Holzfußboden und unsere Holzfigur von Georg Schulz
Papier... bevorzugt für selbstgebastelte Dekorationsobjekte
Und Glas... in Form von Flaschen, Hyazinthengläsern, Vasen. Ich träume davon, ein Seitenfenster in unserem Wintergarten mit Regalen zu verhängen und dort meine kleine Glassammlung zu präsentieren. Ich stell mir das schön vor, wie sich das Licht am frühen Abend in den Gläsern bricht.

Dein Lieblingskünstler/Designer?
Hab ich eigentlich gar nicht, bei mir hat jeder eine Chance. Ich merke aber, dass mich schlichtes nordisches Design immer wieder anspricht, allen voran die zeitlosen Entwürfe von Arne Jacobsen. Es gibt so viele tolle skandinavische Firmen, deren Produkte mich begeistern. Iittala (besonders die von Alfredo Häberli entworfene Kollektion), Holmegaard (z.B. die Vasen von Cecilie Manz), Muuto oder Hay, um nur einige zu nennen. Mir gefallen auch sehr gut die Entwürfe von Nils Holger Moormann, schnörkellos und praktisch.

Dein Lieblingsmöbelstück ?
Über unser rotes Sideboard im Flur freue ich mich immer wieder. Ein Freund hat es für uns gebaut. Anfangs hatte ich Angst, ich würde mich an der Farbe sattsehen. Aber bis heute ist das nicht passiert.

Deine nächste geplante Wohn-Anschaffung?
Wir brauchen unbedingt eine neue Lampe für’s Wohnzimmer. Ich schwanke noch zwischen einer Stehleuchte oder einer Gruppe Hängelampen. Schwierig, schwierig... 

Deine Lieblingsshops?
Ich gebe gerne zu, dass ich ein IKEA-Junkie bin. Schnell mal frischen Wind in die Wohnung für nicht allzu viel Geld. 
Ansonsten zieht es mich immer wieder in diese Läden hier:
Milchmädchen design – für außergewöhnliche, liebevolle Designprodukte 
Lütt & Fien – für tollen Kinderkrams 
TM Room 77 im Eppendorfer Weg – für Geschenke und Co, hier gibt’s alles von Rice, GreenGate, Maileg oder House Doctor 

Lieben Dank an elbmari für die Fotos und das kleine Interview!

Montag, 16. April 2012

5 Dinge von philuko

„Die DINGE, mit denen wir uns umgeben, sind mehr als bloß Gebrauchsgegenstände, Dekoration oder Statussymbole. Sie erzählen unsere GESCHICHTE, können trösten oder Glück bringen – und uns daran erinnern, woher wir kommen und wohin wir wollen. Hier zeigen Menschen, die wir mögen, ihre liebsten FÜNF.“ So lautet der Text auf der wunderbaren Seite „5 Dinge, die von Dorothea Sundergeld, Okka Rohd und Karolina Stasiak ins Leben gerufen wurde. philuko ist jetzt auch dabei. Wer schmökern möchte, hier bitte.


Samstag, 14. April 2012

Blick zurück

Bruchstücke (m)einer Woche.

Gesehen Adele Live at Royal Albert Hall im WDR (OMG was für eine begnadete Stimme)
Gehört Adele I’ll be waiting
Gelesen Some Magazine (Bericht folgt)
Getan Kresse geerntet

Gegessen Salat mit s.o. und Himbeeressig
Getrunken Blutorangensaft
Gefreut über den unverhofften iPad-Segen
Geärgert über einen Vertrag
Gelacht dass Ko partout sein Nest nicht finden konnte
Geplant diverse kleine Feste und Feiern
Gewünscht neues Bild für das Wohnzimmer
Gekauft einen Erlenmeyerkolben und Geschenke für Weihnachten (im Ernst)
Geklickt 3191 miles apart

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende!



Freitag, 13. April 2012

Frage-Foto-Freitag No. 4

Immer wieder freitags... Tag der Fragen-Foto-Aktion von Steffi und Okka!
(Wer mitmachen möchte, findet bei Steffi Mr. Linky, der alle Beiträge sammelt.)

Der beste Geruch?
Aktuell Limonen – die duften nach Sommer.

Dein Becher?
Der mit dem Knick und in der Lieblingsfarbe.

Deine Sonnenbrille?
Ganz olles Ding. Begleitet mich seit schon seit ein paar Jahren.

Welches Buch liest du gerade immer wieder?
Unser Ferien-Foto-Buch von Ligurien. Sehnsucht nach dem Meer.

Was würdest du gern verkaufen/tauschen?
Diesen Sessel. Ich brauche Platz für einen neuen.








Mittwoch, 11. April 2012

90er Memory

So ist das, wenn man in alten Kisten rumkramt, die man erst mal von meterhohem Staub befreien muss: Es kommen Dinge zutage, die man schon lange nicht mehr gesehen hat oder derer man sich kaum noch erinnert. Das ist mir kürzlich passiert – ich wollte eigentlich nur ausmisten, mal wieder unnötigen Ballast abwerfen, was ich auch großzügig getan habe. Dabei ist mir das gelbe Schächtelchen in die Hände gefallen, beschriftet mit „Nimm zwei“. Darin: ein Memory – selbst gemacht. Selbst gemalt. Selbst gedruckt. Selbst auf Karton aufgezogen und geschnitten. 88 Kärtchen. Damals, als ich noch viel mehr Zeit hatte für solche Dinge. Schmunzelbilder zum Thema Obst und Gemüse inklusive. Am liebsten mag ich die Broccoli-Lady.





Dienstag, 10. April 2012

Schwarzer Dienstag

Vielleicht erinnert Ihr Euch noch an die Geschichte mit der wiedergefunden Julia. Diese Begegnung trägt jetzt Früchte. Ich bin aktuell ein Teil von Julia’s Projekt „Raus“. Dabei handelt es sich um ein Magazin, das regelmäßig in Holland erscheint. Zum Thema „Teer“ entstand aus meiner Feder die Seite mit den Sepia-Nudeln. Die Texte im Heft muss ich mir von meiner Mutter übersetzen lassen, die die Sommer ihrer Kindheit bei den holländischen Cousinen verbracht hat und dieser Sprache recht gut mächtig ist. Aber auch ohne persönlichen Dolmetscher ist das Heft ein Augenschmaus – die Bilder sind wahre Kunstwerke. So schön, dass man eigentlich gar nichts übersetzen muss. Am liebsten mag ich die schwarzen Tomaten. Wahrscheinlich werde ich sie in die Küche hängen. Ich muss mal eben los, einen großen Rahmen kaufen (das Magazin hat nämlich A3-Format).

P.S.: Das Raus Magazin gibt es hier zu bestellen.