Folge mir über blog lovin’

Montag, 25. Februar 2013

Kunst nach Wunsch – ein Drahtportrait

Neulich bekam ich eine Nachricht, ob ich eine kleine Indianerin in Draht verewigen könne. Nach zögerlicher Reaktion sagte ich zu, mit dem Vorbehalt, dass detaillierte Gesichtszüge schwer darzustellen sind und hinterher eine Ähnlichkeit vermutlich kaum vorhanden ist.  Künstler- und Kundenvorstellung liegen oft weit auseinander und es ist immer ein gewisses Risiko bei individuellen Fertigungen dabei. Was ist, wenn die Auftragsarbeit am Schluss nicht gefällt? Aber die Dame vertraute mir. Es ging gut! Die Großstadtindianerin ging letzte Woche auf die Reise von Karlsruhe nach Berlin – als Reaktion kam eine freudige Mail mit vielen Ausrufungszeichen. Kurz vorher habe ich das Portrait fotografisch festgehalten. Ich hätte es ja am liebsten gar nicht mehr hergegeben – macht(e) sich doch vorzüglich  bei uns in der Ecke. 





Kommentare:

  1. so schön! deine drahtarbeiten finde ich ganz besonders fein.

    ... so, schnell zurück ins off ;)

    alles liebe
    i.

    AntwortenLöschen
  2. Wow. Einfach wunderschön!
    LG Dani

    AntwortenLöschen
  3. gefällt mir total gut! vor allem in rot.
    ganz liebe grüße,
    lara

    AntwortenLöschen
  4. Ich will auch so eine Indianerin! Kannst du damit nicht in Serie gehen?

    AntwortenLöschen
  5. Sehr sehr schön geworden! Mir gefallen Deine Drahtportraits auch besonders gut. schöne grüße, wiebke

    AntwortenLöschen
  6. so eine feine arbeit. gefällt mir sehr.

    AntwortenLöschen
  7. Mir gefällt die Drahtdame auch richtig gut! Erinnert mich an Picasso...
    Liebst, Marleen

    AntwortenLöschen
  8. Sehr toll! Du hast da wirklich ein ausgesprochenes Händchen. Herzlich, Sabine

    AntwortenLöschen
  9. wunderschön! und sehr characteristisch. du machst mir mut, draht hängt seit langen in meinen gedanken, war mir bisher nur irgendwie zu wiederspenstig

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar!